Sonntag, 16. Februar 2014

London Part 1

Hallo ihr Lieben!


Letzte Woche war ich für 6 Tage bei meiner besten Freundin in London, welche gerade als Aupair bei einer englischen Familie arbeitet. Ich habe sie bereits in der Adventszeit kurz besucht, jedoch gibt es in London so viele Sachen zu entdecken und zu erleben, dass ich UNBEDINGT noch einmal zu ihr kommen musste und dieses mal eben ein bisschen länger hehe. Kathi, meine Freundin, hat bei ihrer Gastfamilie ein großes Zimmer mit Bad zur Verfügung und daher musste ich nicht in einem Hotel schlafen, sondern konnte mich jeden Tag neben sie kuscheln. Was das Wetter betrifft, haben wir eher die Arschkarte gezogen .. aber an einem Tag war das Wetter supidupi!

Kathi hat für mich extra ihren Gym- und Aupairtagesablauf abgeändert und daher hatten wir sehr viel Zeit, die Stadt zu erkunden (dafür nochmal ein ganz dickes Bussi an meine Kathl). Wir waren im Museum, haben geshoppt, Freunde und Bekannte getroffen, sind in Clubs ausgegangen und haben megageiles (!) Essen gegessen. Es war also alles dabei und es war wirklich eine Woche, die ich nie vergessen werde.

London ist für mich eine ganz besondere Stadt. Sie hat eine spezielle Art von Flair an sich. Manche Stadtteile erinnern einen an New York, manche eher an Paris. Was mir am besten gefallen hat, sind die netten Leute und das gute Essen. Egal ob Stress oder was auch immer .. ich hatte das Gefühl, die Leute sind immer nett zueinander und erleichtern sich gegenseitig das Leben (Platz anbieten in der U-bahn)! Früher dachte ich immer, dass London eine schmuddelige Stadt mit fettigem Essen sei .. aber diese Ansicht hat sich jetzt ganz schnell geändert! Die Innenstadt ist sehr sauber und es gibt wirklich überall gutes Essen, besonders in Chinatown und Soho wurden uns tolle Sachen aufgetischt. Hier möchte ich gerne beifügen, dass meine Freundin und ich Fressmaschinen sind und sehr gerne genießen !!! 


Hier mal ein kleiner Ablauf was wir alles gemacht/angeschaut haben:
  • National Gallery
  • Covent Garden
  • Piccadilly Circus
  • Shopping Oxford Street  ( z.B. Victoria's Secret)
  • Buckingham Palace
  • Big Ben
  • London Eye

Let's go:



Am ersten Tag waren wir in der National Gallery. Da ich Kunstgeschichte studiere, war es für mich ein großes Highlight, all die schönen Gemälde, die ich vorher nur von Powerpointpräsentationen aus meinen Vorlesungen kannte, live zu sehen. Man findet dort wirklich alle namhaften Künstler und die Auswahl ist riesig! Ich habe es allerdings sehr bedauert, dass man keine Fotos machen darf und habe in Gedanken den Mittelfinger ausgestreckt!







Nach unserem Museumsbesuch sind wir zu WAGAMAMA essen gegangen. Auf dem Bild sieht man Gyozateigtaschen und Brokkoligemüse (was ich nieeee für Brokkoli gehalten hätte haha). Sehr zu empfehlen!



Danach waren wir im Covent Garden! Dort gibt es ganz viele kleine Geschäfte mit Geschenken, Essen etc. 









Das Essen ging weiter ... dieses mal bei Snog Frozen Joghurt in Soho! Das Frozen Joghurt war sehr gut und die Toppings waren der Hammer!











Beim Piccadilly Circus haben wir auch mal kurz vorbeigeschaut. An diesem Tag hat sich das Wetter von seiner besten Seite gezeigt (nicht!). Es hat geregnet und der Wind war sehr stark und daher war es eher kontraproduktiv einen Regenschirm zu benutzen. Kathi und ich sind eigentlich die ganze Zeit nur mit unseren Kapuzen herumgerannt haha. (Die Leute auf dem Bild mit Schirm haben womöglich ein Hardcoremodell gekauft, dass dem Wind gut standhält.. tzz)



Am nächsten Tag hat es uns zu Victoria's Secret verschlagen und ja ... einfach toller Laden!









Da man touri-technisch einige Sachen gesehen haben sollte, haben wir auch dem Buckingham Palace und dem Big Ben/London Eye einen Besuch abgestattet. Geht ja praktisch fast nicht ohne! .. Aber natürlich mit Zwischenstopp in einem Café um was zu schnabolieren hehe.